Kooperationspartner der Ballschule Heidelberg

Jeden Freitag ab vier gibt es für die Kleinsten im USC kein Halten mehr: Ballschule heißt das Angebot, und die Kinder sind mit großer Begeisterung dabei.

Ballschule bietet Kindern die Möglichkeit, Ballspiele und verschiedene Ballsportarten kennenzulernen. Der Clou: Die Spiele sind so ausgerichtet, dass verschiedene koordinative Fähigkeiten vermittelt werden, die für eine Reihe von Ballsportarten von höchster Bedeutung sind. So entfällt die in den großen Ballspielen oft einseitige Vermittlung von Fähigkeiten. Und die Kinder können sich in verschiedenen Sportarten versuchen, um ihre Lieblings-Disziplin herauszufinden. So stehen beispielsweise Spiele, die vorbereitende technische und taktische Elemente aus Badminton, Basketball, Handball, Tennis oder Volleyball zum Schwerpunkt haben, auf dem Programm – ohne die Sportarten direkt auszuüben.

Das Modell wurde von der Universität Heidelberg entwickelt und nennt sich folglich „Heidelberger Ballschule“. Der USC ist Kooperationspartner und kann damit exklusive Angebote machen. Die Trainer sind zertifiziert und verfügen so über besonderes Know-how in der Vermittlung der Spiele und über die koordinativen Aspekte, die sie beinhalten.

Auch die im Sport bedeutsamen Schlüsselqualifikationen, wie etwa Team- und Kooperationsfähigkeit, werden berücksichtigt. In vielen Spielen steht die Kooperation sogar im Vordergrund, weil selbst im Leistungssport kaum etwas ohne die Teamkameradinnen und -kameraden geht.

Die Spiele sind abwechslungsreich und bereiten viel Spaß. Leistungsaspekte sind nachrangig, und dennoch ist es möglich, Talente zu erkennen. Die Trainer können auf Grundlage der Beobachtung auch Empfehlungen aussprechen.

Auch die im Sport bedeutsamen Schlüsselqualifikationen, wie etwa Team- und Kooperationsfähigkeit, werden berücksichtigt. In vielen Spielen steht die Kooperation sogar im Vordergrund, weil selbst im Leistungssport kaum etwas ohne die Teamkameradinnen und -kameraden geht.

Die Spiele sind abwechslungsreich und bereiten viel Spaß. Leistungsaspekte sind nachrangig, und dennoch ist es möglich, Talente zu erkennen. Die Trainer können auf Grundlage der Beobachtung auch Empfehlungen aussprechen.

Die Ballschule wird für zwei Altersstufen angeboten. Zum Einen gibt es die Mini-Ballschule für Kinder von ca. 4 – 6 Jahren. Ballschule steht für Kinder in der Grundschule auf dem Programm. Ab ca. 9 Jahren entscheiden sich die Kinder in der Regeln für eine der großen Ballsportarten und sind dann gut dafür vorbereitet, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Die in manchen Sportarten zu beobachtende Spezialisierung bereits in frühem Lebensalter entfällt dadurch. Das nährt die Hoffnung, dass die Kinder den Sport dann länger ausüben.

Bei den USC-Volleyballern gibt es mittlerweile die ersten Kinder, die den Weg von der Ballschule bis in die U12 und U13 gegangen sind. Einige Kinder haben auch andere Ballsportarten, u. a. Handball und Hockey, gewählt.

Neben dem regelmäßigen Training im Verein, freitags von 16:30 – 18:00 Uhr in der Güldenhalle, wird die Ballschule in zwei Braunschweiger Grundschulen angeboten. Elemente davon finden sich aber auch im Training der Kinder bis zur U14 wieder.

Bei Interesse an der Ballschule, informiert Frank Rogalski unter 01788750355 oder frank.rogalski@usc-bs.de gerne. Probestunden sind jederzeit möglich. Der Flyer mit allen Informationen lässt sich hier herunterladen

Weitere Übungsleiter*innen können in Heidelberg ausgebildet werden. Die Kosten übernimmt der USC.

X