3×3 Basketball ist in Braunschweig angekommen.

Text: Alexander Zaborowski

Der USC Braunschweig veranstaltete am vergangenen Samstag, den 04. Januar 2020, erstmals die 3×3 Braunschweig Winterspiele in der Löwenstadt. Die Zuschauer sahen schnelle, spektakuläre und spannende Spiele. Noch nie zuvor gab es ein von der FIBA offiziell anerkanntes Turnier dieser neuolympischen Disziplin in Braunschweig. Alle Ergebnisse wirken sich auf die Weltrangliste aus, was auch überregionale Teilnehmer angezogen hatte.
Kurz nach dem Jahreswechsel hatten sich 29 Mannschaften mit insgesamt 107 Spieler/Innen im Kampf um Braunschweigs ersten 3×3-Titel in der Sporthalle IGS Franzsches Feld getroffen. Die aus Fulda angereiste, kroatische Mannschaft Fulda Basket (Boris Jurcevic, Bojan Krizanovic, Ivan Zupan und Toni Jurcevic) legte auf dem Weg zum ersten Platz mit sieben Siegen aus sieben Spielen ein perfektes Turnier hin. Sie trafen spätestens ab den Halbfinalspielen auf starke Konkurrenten, gegen die sie bis zur letzten Sekunde in spannenden Partien kämpften. Bei den U18 Jungen setzte sich das Team Slam Fam aus Hannover durch.

Initiator und Organisator Jens Bartram zeigt sich sichtlich zufrieden: „Unser Ziel war es, den 3×3 Basketball in dieser Region zu etablieren. Der Startschuss ist uns gelungen. Das Feedback der Mannschaften war überwiegend positiv.“ In den beiden weiblichen Kategorien haben sich dieses Mal jedoch noch nicht genug Spielerinnen gefunden, weshalb die Mädchen und Frauen jeweils in den Gruppen ihrer männlichen Mitstreiter antraten. „Für das 3×3 Braunschweig sehen wir noch Entwicklungspotenzial. Jetzt gilt es darauf aufzubauen. Wir schauen mit unserem Projekt in eine aufregende Zukunft!“ äußert sich Bartram in Hinblick auf die geplante Fortsetzung der Veranstaltung, die möglichst im Sommer unter freiem Himmel stattfinden soll.
Die bekannten Profibasketballspieler Tommy Klepeisz (Kapitän der Basketball Löwen Braunschweig), Dennis Nawrocki (Science City Jena und gebürtiger Braunschweiger) sowie Luis Figge (NINERS Chemnitz und 3×3 Nationalspieler) stehen als Paten hinter dem 3×3 Braunschweig und engagieren sich in den sozialen Medien für die Veranstaltung. Klepeisz, der in Braunschweig bereits seit 2016 in der easyCredit Basketball Bundesliga spielt, äußerte sich bereits vor der Veranstaltung sehr positiv: „3×3 ist extrem spannend, cool und spektakulär!

Dass die Sportart olympisch ist, spricht dafür welchen Stellenwert sie zukünftig haben wird. Die Europameisterschafts-Qualifikation von Österreich habe ich gespannt verfolgt. Dass es nun 3×3 auch in Braunschweig gibt freut mich sehr und ich hoffe, dass es hier ebenso erfolgreich sein wird!“ Der sympathische österreichische Nationalspieler ließ sich einen persönlichen Besuch nicht entgehen und konnte das Event mit seinen eigenen Augen bestaunen. Viel Unterstützung hatte die Veranstaltung von ehrenamtlich engagierten Helfern des USC, regionalen Schiedsrichtern und dem NBV (Niedersächsischer Basketball Verband), die ebenfalls tatkräftig zur Seite standen.
„Ein großartiges Turnier macht Lust auf mehr! Der USC hat es verstanden und dem Basketball in der Region Braunschweig ein Stück vom Spirit der Neuzeit eingehaucht.“ freut sich Paul Wenzlau, 3×3 Koordinator des NBV, “Bei den Winterspielen war 3×3 hautnah mitzuerleben und wurde in den männlichen Kategorien besonders gut angenommen. Man darf gespannt ein, was die Jungs von 3×3 Braunschweig für den Sommer so alles geplanthaben.“