Am vergangenen Wochenende (25./26. Juli) richtete der MTV Vechelde wieder das Herzog-Ferdinand-Pokalturnier aus. Natürlich nahm auch der USC wie schon in der Vergangenheit zahlreich an diesem Turnier statt. Um genau zu sein, starteten 24 Spieler für den USC Braunschweig in Vechelde.

Am Samstagmorgen wurde das Turnier, wie bisher üblich, mit der Begrüßung aller Spieler und der Ehrung einiger Spieler begonnen. Auch in diesem Jahr bekam Heinz Klühn die Auszeichnung “ältester Spieler”. Als Geschenk dafür bekommt er für die kommenden Herzog-Ferdinand-Pokalturniere lebenslang das Startgeld erlassen. Gleich im Anschluss an die Begrüßung ging es auch schon los mit den ersten Spielen. Gestartet wurde mit den Gemischten Doppeln. Bereits in den Vorrunden kam es zu einigen spannenden Spielen. Doch leider reichte es nur für zwei Teams sich mit dem Gruppensieg für die Hauptrunde zu qualifizieren. Leider reichte es im Halbfinale für beide Teams, Filip Beckmann & Josefin Engelke sowie Max Ranwig & Katharina Kraatz, nicht um ins Final einzuziehen. Im Spiel um Platz drei konnten sich Max und Katharina gegenüber Filip und Josi behaupten und gingen damit im vereinsinternen Duell als Sieger vom Feld.

Mit den letzten Spielen der Gemischten Doppel starteten auch schon die ersten Spiele im Einzel. Am Samstag wurden die sämtliche Vorrundenspiele sowie die Viertelfinalspiele im Herreneinzel der C- und D-Klasse ausgetragen. Als dann am Samstag alle Spiele gespielt waren, ging es über zum gemütlichen Teil, der Players-Party. Diese fand, wie schon in den vergangenen Jahren im Tennisheim gleich nebenan statt. Dort wurde wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am Sonntagmorgen, einige Personen waren wohl nach der gestrigen Nacht noch nicht wieder im Besitz ihrer vollen Kräfte, ging es dann weiter mit den Halbfinal- und Finalspielen im Einzel. Hier waren für den USC noch Christian Seck und Carolin Brenner vertreten. Nach einem anstrengenden Dreisatzspiel erreichte Christian Seck zwar das Finale in der B-Klasse, konnte sich dort jedoch gegen Eike Walbaum vom MTV Groß-Buchholz leider nicht durchsetzen. Bei den Damen der B-Klasse schaffte es Carolin Brenner in die Finalrunde. Hier wurde nochmal in einer Dreiergruppe “Jeder gegen Jeden” gespielt. Am Ende konnte sich Carolin klar gegenüber ihren Mitstreiterinnen behaupten und sich so den ersten Platz sichern. Glückwunsch!

Gegen Mittag stand dann die letzte Disziplin auf dem Programm, das Doppel. Hier zeigten vorallem die Damen, das sie die Stärkeren auf dem Feld sind. Bei den Herren reichte es nur für David da Cruz und Ferdinand Petschik (B-Klasse) bis zu den Finalspielen. Im Halbfinale mussten sich die beiden, in einem anstrengend Dreisatzspiel, dem späteren Turniersieger geschlagen geben. Auch im Spiel um den dritten Platz reichte es nicht ganz für den Sieg.

Für die Damen des USC lief es da schon besser. Dort erreichten gleich drei Paarungen das Finale. In der D-Klasse spielten Susi Bittner und Andrea Winkler um den Sieg. Auch hier war es wieder ein spannedes Dreisatzspiel. Am Ende konnten sich Susi und Andrea doch behaupten und das Spiel für sich gewinnen. Bei den Damen der Klasse B schafften es gleich zwei Paarungen ins Finale: Isabel Freudenhammer und Katharina Kraatz sowie Carolin Reimers und Josefin Engelke. Nach einem packenden Finale zeichnete sich dann letztendlich doch ein klarer Sieger ab: Isabel und Katharina.

Nach dem nun alle Spiele gespielt waren, stand die Siegerehrung an. Ganze zwölf Pokale gingen an den USC Braunschweig in den Einzelwertungen. Starke Leistung! Zu guter Letzt ging es an die Teamwertung. In den vergangenen Jahren konnte der BV Gifhorn diese Wertung stets für sich gewinnen, knapp gefolgt vom Veranstalter MTV Vechelde. Diese Jahr reichte es für keinen der beiden Vereine. Der Teampokal des Herzog-Ferdinand-Pokalturniers 2015 ging in diesem Jahr an den USC Braunschweig. Damit hatte kaum einer gerechnet. Die Freude am Ende war dafür umso größer, alles in allem war es wieder in sehr gelungenes Turnier.

Hier findet Ihr noch mal alle Ergebnisse der USC-Starter:

MX A:

5.Platz: Henning Kleinert & Isabel Freudenhammer

MX B:

3.Platz: Max Ranwig & Katharina Kraatz

4.Platz: Filip Beckmann & Josefin Engelke

13.Platz: Oliver Wrede & Lena Katharina Wrede (MTV Groß-Buchholz)

13.Platz: Ferdinand Petschik & Carolin Reimers

MX D:

5.Platz: Nanno Mühl & Andrea Winkler

9.Platz: Volker Knollmann & Susi Bittner

9.Platz: Marco Kröger & Katja Werthe (VFL Hameln)

HE A:

9.Platz : Henning Kleinert

13.Platz: Filip Beckmann

HE B:

2.Platz: Christian Seck

4.Platz: Max Ranwig

5.Platz: David da Cruz

13.Platz: Ferdinand Petschik

13.Platz: Oliver Wrede

DE B:

1.Platz: Carolin Brenner

HE C:

5.Platz: Michael Kostka

5.Platz: Pardha Saradhi Peram

17.Platz: Jaifei Peng

HE D:

4.Platz: Robert Goldschmidt

17.Platz: Nanno Mühl

17.Platz: Heinz Klühn

DE D:

4.Platz: Susi Bittner

HD A:

5.Platz Henning Kleinert & Moritz Patzelt (BC Comet Braunschweig)

HD B:

4.Platz: David da Cruz & Ferdinand Petschik

5.Platz: Max Ranwig & Christian Seck

DD B:

1.Platz Isabel Freudenhammer & Katharina Kraatz

2.Platz: Carolin Reimers & Josefin Engelke

5.Platz: Carolin Brenner & Katharina Gehlenborg (FC Lübbecke)

HD C:

9.Platz: Michael Kostka & Pardha Saradhi Peram

17.Platz: Marco Kröger & Andreas Erhard (TSV Mesmerode)

HD D:

9.Platz: Volker Knollmann & Nanno Mühl

9.Platz: Robert Goldschmidt & Maximilian Mernitz (ESV Turbine Rostock)

13.Platz: Heinz Klühn & Indra Sakaria

DD D:

1.Platz: Susi Bittner & Andrea Winkler